CD Weihnachtsgeschichten mal andersrum

CD Weihnachtsgeschichten mal andersrum

12,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Produkt ist verfügbar.
Lieferzeit: 7 Tag(e)

Beschreibung


Weihnachtsgeschichten mal andersrum

Sabine Kaack mit Sohn Pelle, Wolfgang Seifen (Orgel)

Weihnachtsgeschichten mal andersrum. Vorgetragen von Sabine Kaack und ihrem Sohn Pelle und Wolfgang Seifen an der Schuke-Orgel der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin.
TT 41:08 Min.


PICAROmedia/ primTON 2006


Inhalt

  • Anna Ritter: Denkt Euch, ich habe das Christkind gesehen
  • Eric Hultsch: Der kleine Löwe Jussuf
  • Joachim Ringelnatz: Schenken
  • Theodor Storm: Knecht Ruprecht
  • Hans-Christian Andersen: Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern
  • Ernst Anschütz: O Tannenbaum
  • Rof Krenzer: Torsten und der Weihnachtsmann
  • Emily und Fritz Kogel: Der Bratapfel
  • Christian Morgenstern: Winternacht

mit Orgelimprovisationen von Wolfgang Seifen


Gemeinsam mit ihrem Sohn Pelle hat Sabine Kaack auf dieser CD lustige, besinnliche sowie traditionelle Geschichten, Gedichte und Lieder eingelesen und überrascht mit ihrer erfrischend anderen Sicht auf Traditionelles und Unbekanntes. Die Volksschauspielerin Helga Feddersen entdeckte schon früh Sabine Kaacks schauspielerisches Talent. Mit 16 Jahren wurde sie an die Hochschule für Musik und darstellende Kunst nach Hamburg empfohlen und begann dort ihr Studium. Bereits mit 19 Jahren erhielt sie ihr erstes Engagement an der Freien Volksbühne Berlin bei Kurt Hübner. Dem breiteren Publikum wurde Sabine Kaack als Kommissarin in der Kriminalserie „SOKO 5113“ und als Tochter Marion in der ZDF Familienserie „Diese Drombuschs“ bekannt. Sie spielte unter anderem in den Kinofilmen „Die Katze“ und „Tiger Löwe Panther“ von Dominik Graf und „Bang Boom Bang – ein todsicheres Ding“ von Peter Thorwarth. Aufgrund ihrer unverwechselbaren Stimme ist Sabine Kaack auch immer wieder als Sprecherin gefragt. Unterstützt werden die beiden von Wolfgang Seifen, Titularorganist an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin, der Kennern durch seine grandiosen Improvisationen ein Begriff ist.