Doppel-CD „Gregorianik und Orgelimprovisation“

Doppel-CD „Gregorianik und Orgelimprovisation“

12,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Produkt ist verfügbar.
Lieferzeit: 7 Tag(e)

Beschreibung


Mitschnitt mit dem Ensemble Virga Strata und Wolfgang Seifen an der Schuke-Orgel der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche


Konzert zur Einführung von Prof. Wolfgang Seifen als Titularorganist vom 17. November 2004


- Suite Francaise (Französischer Barockstil) über die Franziskus-Sequenz "Sanctitatis nova signa"

- Drei Choralbearbeitungen (Deutscher Barockstil) über den Hymnus "Lucis Creator optime" (Hymnus der Sonntagsvesper/ T. Ton)

- Symphonie für große Orgel über die Proprienteile zum Christkönigsfest

- Marianische Antiphon "Salve Regina"


primton, 2004

Gesamtspielzeit: 70:08 Min.


Nach seinem Kirchenmusikstudium am Gregoriushaus in Aachen von 1973 bis 1976 war Wolfgang Seifen (geb. 1956 in Bergheim/Erft) zunächst Kirchenmusiker an St. Sebastian in Nettetal-Lobberich. Von 1983 bis 2000 war er Organist an der Päpstlichen Marienbasilika zu Kevelaer.

Nach Lehrtätigkeit in Stuttgart wurde er 1995 zum Honorarprofessor an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf ernannt. Seit Oktober 2000 ist er Professor für Improvisation und Liturgisches Orgelspiel an der Universität der Künste in Berlin. 2004 wurde er zum Titularorganisten an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche in Berlin berufen und ist dort künstlerischer Leiter des Internationalen Orgelimprovisationsfestivals.